Gymnasium
seit 1845

MINT400 – Impressionen vom größtes Netzwerktreffen für MINT-Spitzentalente und Fachlehrkräfte in Berlin

Mit Warp-Antrieb zu Höchstleistungen: Herr Eckrich sowie 3 Schülerinnen der Gutenbergschule besuchen MINT400 – Das Hauptstadtforum des MINT-EC

Untertitel

Foto: MINT-EC

Die jährliche MINT400 – das Hauptstadtforum ist die bundesweit größte Netzwerkveranstaltung für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC. Vom 04.02 – 05.02.2016 fand die Veranstaltung erstmalig im Technologiepark Adlershof, Berlins wichtigstem Wirtschafts-, Wissenschafts- und Medienstandort, statt.

In 30 Wissenschaftsworkshops experimentierten und forschten die rund 500 Teilnehmenden an verschiedenen wissenschaftlichen Einrichtungen und Forschungslabors in und um Berlin. Zu den Teilnehmenden zählten in diesem Jahr auch die Schülerinnen Sofie Freund, Julie Hörter und Sofie Schaffranek aus der Q2 sowie Herr Eckrich.

Ein Bildungsmarkt mit 35 Ausstellern aus Wirtschaft und Wissenschaft lud ein, die vielfältigen Möglichkeiten von MINT-Forschung, -Studiengängen und -Berufen zu erkunden und wertvolle Kontakte zu knüpfen. In Fachvorträgen lernten die Teilnehmenden spezifische MINT-Themen, wie Zerstörungsfreie Materialprüfung, Glas als Basismaterial regenerativer Energien oder Potentiale der Gentechnik, kennen. MINT wurde für die zukünftigen Fachkräfte somit in all seinen Facetten erfahrbar und die unterschiedlichsten Zukunftschancen in diesem Bereich aufgezeigt.

MINT400 - Das Hauptstadtforum des MINT-EC am Technologiepark Adlershof Berlin, 4./5. Februar 2016

Foto: MINT-EC

MINT400 - Das Hauptstadtforum des MINT-EC am Technologiepark Adlershof Berlin, 4./5. Februar 2016

Foto: MINT-EC

Weitere Höhepunkte waren sicher der Vortrag von Prof. Dr. Markus Roth, Technische Universität Darmstadt. Er hielt einen wissenschaftlichen Vortrag zur Physik von Star Trek und Co. Darin stellte er prominente Techniken aus dem Science Fiction Bereich vor, das Beamen von Personen oder den Warp-Antrieb von Raumschiffen, und diskutierte deren Umsetzbarkeit in der Realität. Ebenso erfolgte die Auszeichnung der sieben besten deutschen Schüler des Internationalen Chemiewettbewerbs des Royal Australian Chemical Instiute (RACI), bei dem Deutschland exklusiv von MINT-EC-Schülerinnen und Schülern vertreten wird. Anschließend fand das Finale des ersten MINT-EC SchoolSlams mit British Council statt.

Untertitel

Foto: MINT-EC

MINT400 - Das Hauptstadtforum des MINT-EC am Technologiepark Adlershof Berlin, 4./5. Februar 2016

Foto: MINT-EC

Herr Eckrich besuchte den Fachvortrag zum Thema „Mikroplastik im limnischen System – kleine Partikel mit großer Wirkung“ und den Workshop „Mathe trifft Bio – mathematische Modellierung biologischer Systeme“. Letzterer wurde vom Max-Delbrück-Zentrum für Molekulare Medizin organisiert und gab Schülern und Lehrern einen Einblick in die enge Zusammenarbeit der MINT-Forschungsgruppen „Mathematische Zellphysiologie“ und „Molekulare Immunologie“. Besonders war, dass auch die Teilnehmer mit Hilfe der Software Scratch in die mathematische Modellierung biologischer Daten, und so in das Wissenschaftliche Arbeiten, eingeführt wurden.

Weitere Informationen liefert Julies und Sofies Reisebericht über ihre Zeit in Berlin.

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.