Gymnasium
seit 1845

Mit Einstein zum Erfolg im bundesweiten SchoolSlam

Berlin, 24.02.2017. Schülerteam der Gutenbergschule sichert sich 2. Platz im bundesweiten MINT-EC SchoolSlam mit British Council

Marten Karl, William Koch und Lucas Schorling (alle Q2) überzeugten auf der MINT400 – Das Hauptstadtforum von MINT-EC am 23. und 24. Februar in Berlin mit ihrer filmischen Darstellung des Phänomens der Zeit-Dilatation, das 1905 von Albert Einstein entdeckt wurde und durch die Relativitäts-Theorie beschrieben wird. Die Teilnehmenden der MINT400, die über die Platzierungen im MINT-EC SchoolSlam mit British Council abstimmten, wählten sie auf den 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Die Entscheidung fält denkbar knapp aus, gewonnen hat der Beitrag des Ceciliengymnasiums in Bielefeld mit dem Beitrag „The Invisible Danger“ über die Gefahren von Mikro-Plastikpartikeln für die Umwelt und den Menschen. Im drittplatzierten Beitrag wird mit „Autophagy“ der Prozess erläutert, in dem Zellen eigene Bestandteile abbauen und neu verwerten und damit die Entdeckungen des Nobelpreisgewinners für Physiologie und Medizin 2016 Yoshinori Osumi aufgreifen.

Um Schülerinnen und Schüler von Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC zu motivieren, sich auch in MINT mit der englischen Sprache zu beschäftigen, loben MINT-EC und Britisch Council seit 2015 den SchoolSlam aus. Schülerteams erstellen für die Teilnahme Videos zu selbstgewählten MINT-Themen. Eine Jury des British Council wählt aus allen Videos die drei besten Beiträge aus. Diese werden auf der MINT400 – Das Hauptstadtforum von MINT-EC präsentiert und die Teilnehmenden der MINT400 stimmen über die Platzierungen ab.

Chrisoph Eckrich, Verteter der Gutenbergschule auf der MINT400 im Jahr 2016, motivierte Schülerinnen und Schüler der MINT-Klasse, ebenfalls einen Beitrag für den diesjährigen Wettbewerb einzureichen. Inhaltlich unterstützt durch Andreas Meier erstellten Marten, William und Lucas selbstständig ihren Beitrag über Einsteins „Zeitdilatation“.

Das Gewinnerteam erhält 500 Euro, über deren Verwendung, die Schülerinnen und Schüler selbst entscheiden dürfen. Der zweite und dritte Platz sind mit 300 Euro und 100 Euro dotiert. Außerdem erhalten alle Platzierten jeweils ein englischsprachiges Media Training für 20 Schülerinnen und Schüler ihrer Schule.

Die MINT400 –Das Hauptstadtforum von MINT-EC ist das bundesweit größte Netzwerktreffen für MINT-EC-Schülerinnen und -Schüler sowie MINT-EC-Fachlehrkräfte. Insgesamt rund 500 Teilnehmende treffen sich einmal jährlich für zwei Tage zum Forschen und Netzwerken in Berlin.

Beiträge des MINT-EC SchoolSlam

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.