Gymnasium
seit 1845

„Eine tolle Klassenfahrt!“ Eindrücke von der Skifreizeit der Klassen 7

Vom 10.3.2017 – 17.3.2017 und 17.3. – 24.3.2017 besuchten wir das Skigebiet „Wildkogel Arena“ bei Bramberg in Österreich. Hier einige Eindrücke:

Heute machte jede Gruppe unterschiedliche Übungen, um die Prüfung für das Skitty-Skiabzeichen am nächsten Tag zu bestehen. Die Lehrer waren sehr zufrieden mit uns. Danach machten wir uns auf den Weg zur Wolkensteiner Alpenhütte. Dort aßen wir nicht nur eine leckere Suppe, sondern quatschten auch über unsere Skierlebnisse und begannen eine lustige Schneeballschlacht. Danach gingen wir wieder auf die Piste und am Nachmittag fuhren wir mit der Gondel ins Tal. Jeder hatte Zeit, um sich zu erholen oder um beim Einkaufsladen ‚Spar‘ noch eine Kleinigkeit einkaufen zu gehen. Nach dem Abendessen gab es einen Spieleabend mit dem ersten Teil des „Maier-Spiels“.   Hannah F. und Luis R. – 21.3.2017              

Als wir heute Morgen aufgestanden sind, war es total nebelig und alle haben gedacht, dass es ein Skitag wird wie der erste. An ihm war richtig schlechtes Wetter. Beim Frühstück konnten wir über den Fernseher das Wetter auf dem Berg über eine Livecam verfolgen: Sie zeigte 3°C und Sonnenschein. Wir haben uns alle total darüber gefreut. Gegen 9 Uhr sind wir dann mit der Gondel auf den Berg gefahren. Oben haben wir uns zu uns zu unseren Gruppen gestellt. Bevor wir losfahren durften, haben wir uns gedehnt und warm gemacht. Zuerst sind alle Gruppen für sich gefahren. Anschließend sind die Gruppen F2 und F3 zur Skyline gefahren. Das ist ein Slalom Parcour, bei dem die Zeit gemessen wird. Hier sind die Fortgeschrittenen und die Skilehrer gefahren. Danach wurde für uns ein anderer Parcour mit Junior Klippstangen gesteckt, bei denen der Fahrer die Stangen wegschlagen kann. Alle Gruppen durften hier fahren, auch die Anfänger. Es hat allen Spaß gemacht und besonders den Anfängern ist es gut gelungen.     Daria, Carina, Kara und Alina – 20.3.2017                        

 

 

 

Wie immer gab es heute als erstes Frühstück. Dieses Mal aber 15 Minuten später, da ansonsten das Buffet zu voll ist. Am beliebtesten sind die Pancakes, um die häufig gekämpft wird. Nach dem Frühstück ging es mit der Gondel nach oben auf den Berg, in eine Höhe von über 2000 Metern. Skihelm, Handschuhe und Skier an und los ging´s. Natürlich ist auch das Eincremen wichtig. Bei vielen lässt sich schon eine leichte Röte erkennen. Heute wurden den Skigruppen neue Lehrer zugeteilt. (…)               Elisabeth, Helen, Luisa und Luna – 12.3.20217

 

Der Skilehrer Lars hatte die Anfänger in drei Gruppen eingeteilt: die Füchse, die Tiger und die Löwen. So können sie leichter Fortschritte machen. Auch die Skischüler der mittleren Gruppe haben heute viel gelernt und durften am Ende frei fahren. Außerdem haben sie ihre erste Rote Piste gemeistert. Viele sind hingefallen, weil es Neuland für sie war. Trotzdem hat es jedem Spaß gemacht und niemand hat sich ernsthaft verletzt. (…)                              Cora und Sophie – 12.3.2017

 

Um 12.30 Uhr haben wir wie jeden Tag auf der Wolkensteiner Alpenhütte Mittagspause gemacht und Brot und Suppe gegessen. Anschließend quatschten wir und spielten dann im Schnee. Einige ruhten sich auch vom anstrengenden und aufregenden Skifahren aus. Danach wurden wir in neue Gruppen eingeteilt und fuhren weiter Ski, was uns allen sehr viel Spaß macht.

 Mina, Paula Si und Helene – 11.3.2017

 

 

 

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.