Gymnasium
seit 1845

Starke Leistungen der GBS-Tennisteams in den Regionalentscheiden

Das Tennisteam der WK III (Jahrgänge 2003-2006) gewinnt nach einer guten Leistung den Regionalentscheid in Wiesbaden am 03.05.2018 im Finale gegen die Freiherr-vom-Stein-Schule aus Eppstein und qualifiziert sich für das Landesfinale in Offenbach am 19.06.2018. Die Chancen auf einen Sieg im Landesentscheid, verbunden mit dem Bundesfinale in Berlin, bleiben gewahrt.

Aufgrund der kurzfristigen Absage mehrerer Mannschaften spielte das Team mit den GBS-Schülern Luis R., Filip A., Leo S., Matteo G. und Frederik Q. direkt im Finale um den Sieg im Regionalentscheid. Im ersten Doppel unterlagen zunächst Filip und Luis dem starken gegnerischen Doppel mit 2:5. Doch Matteo  und Leo konterten und entschieden das zweite Doppel souverän mit 7:0 für sich. Im Anschluss gestalteten Matteo, Frederik und Leo die Einzelspiele deutlich für sich und machten den Sieg gegen Eppstein perfekt. Nur Filip musste sich nach starker Vorstellung dem sehr guten Julius S. aus Eppstein geschlagen geben.

Letztlich souverän siegt die GBS mit 4:2 gegen ein sehr faires und sympathisches Team aus Eppstein. Gratulation an das GBS-Team der WKIII (Jungen) und viel Erfolg beim Landesentscheid in Offenbach! Wir drücken Euch die Daumen!

Auch das Tennisteam der WK IV (Jahrgänge 2005-2008) kämpfte nach einem Sieg im letztjährigen Stadtentscheid am 16.05.2018 in Darmstadt im Rahmen des Regionalentscheids um den Einzug in das hessische Landesfinale.

Das Team der GBS mit den Spielern Philip A., Julius B., Nick E., Yannick H. und Maximilian K. trafen in einem Dreikampf auf die Albert-Einstein-Schule aus Schwalbach und das Schuldorf Bergstraße aus Seeheim-Jugenheim. Im ersten Spiel gegen das Schuldorf Bergstraße stand es nach den beiden Doppeln zunächst Unentschieden. Im ersten Doppel besiegten Julius und Yannick ihre Gegner aus Seeheim-Jugenheim mit 5:1. Das zweite Doppel mit Nick und Maximilian ging jedoch mit 1:4 verloren. In den entscheidenden Einzeln erkämpften sich Julius, Yannick und Philip jeweils ein knappes 3:3 und erzwangen die Punkteteilung, bevor Nick E. das 4. Einzel mit 3:2 knapp für sich entscheiden konnte und der Sieg mit 7:5 im ersten Spiel feststand.

Im zweiten Spiel gegen die Albert-Einstein-Schule aus Schwalbach waren die GBS-Schüler mit einem Endergebnis von 2:10 jedoch insgesamt chancenlos.  Nach beiden knapp verlorenen Doppeln mit jeweils 2:3 und einem Rückstand von 0:2 starteten die GBS-Schüler in die entscheidenden Einzelspiele. Yannick konnte im zweiten Einzel (5:0) noch zwei Punkte für die GBS einfahren, bevor die AES aus Schwalbach die weiteren Einzelspiele verdient mit 4:2, 7:1 und 5:2 für sich entschied.

Im abschließenden Vielseitigkeitswettbewerb belegte die GBS den zweiten Platz. Im letzten Spiel siegte das Schuldorf Bergstraße kurioserweise mit 8:4 gegen das Team aus Schwalbach und jede Mannschaft wies in der Bilanz einen Sieg und eine Niederlage auf. Aufgrund des zwar knappen Sieges gegen das Schuldorf und der hohen Niederlage gegen die AES, erreichte die GBS letztlich einen guten 3. Platz. Wir bedanken uns bei Nick, Maximilian, Yannick, Julius und Philip für den Einsatz und wünschen dem Schuldorf Bergstraße viel Erfolg beim Landesentscheid im Juni. Im nächsten Schuljahr greifen wir mit der WKIV wieder an.

Christina Wolf und Frederic Bentz

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.