Gymnasium
seit 1845

Frag Dich. – Die Jugend forscht-Preisträger der Gutenbergschule liefern die Antworten!

(Wiesbaden, 23.02.2019) „Frag Dich.“ Das Motto der 54. Wettbewerbsrunde bei Jungend forscht motivierte auch diesmal 2 Forschungsgruppen der Gutenbergschule zur Teilnahme am Regionalwettbewerb Hessen-West im Industriepark Kalle-Albert in Wiesbaden. Neu in diesem Jahr ist die erstmalige Ausrichtung eines Landeswettbewerbs „Schüler experimentieren“ in Kassel, sodass sich auch die jüngeren Forscher*innen zukünftig in einer weiteren Wettbewerbsrunde messen können.

Nach den bearbeiteten Forschungsfragen mussten dann heute im Rahmen der Standpräsentationen weitere Fragen beantwortet werden, vormittags die der Fachjury, am Nachmittag die Fragen der Besucher. Niklas Schmidt (Q4) freute sich dabei über einen prominenten Besucher, so durfte er dem Oberbürgermeister Sven Gerich sein Experiment zum waagerechten Wurf ausgiebig erklären. Maximilian Perle, Leonard Bouffier und Yannick Heinzelmann (8. Klasse) untersuchten in ihrer Arbeit die Luftqualität an der Gutenbergschule mit Hilfe eines selbst entwickelten und programmierten digitalen Messsystems.

Dr. Sabrina Alfonso und Christoph Eckrich unterstützten den heutigen Wettbewerbstag außerdem als Juroren im Fachgebiet Biologie. Aufgrund der Erkrankung weiterer Juroren mussten die 11 eingereichten Arbeiten diesmal von ihnen alleine geprüft und bewertet werden, was an dieser Stelle mit einem besonderen Dank gewürdigt werden muss.

Beide Wettbewerbsbeiträge der Gutenbergschule wurden auch in diesem Jahr mit einem Preis ausgezeichnet:

Schüler experimentieren (Arbeitswelt):

  • Sonderpreis Umwelttechnik (Deutsche Bundesstiftung Umwelt): Maximilian Perle, Leonard Bouffier, Yannick Heinzelmann: „Wie ist die Luft, die wir in der Schule atmen?“ (betreut von Dr. Sabrina Alfonso)

Jugend forscht (Technik):

  • 3.Preis: Niklas Schmidt: „Der freie Fall im Vergleich zum waagerechten Wurf“ (betreut von Andreas Meier)

Sonderpreis:

  • Kalle-Albert-Preis (Betreuer): Andreas Meier

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern für diese tollen Erfolge. Vielen Dank auch allen Eltern und Geschwistern für die Unterstützung der Forscherteams am heutigen Tag.

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.