Gymnasium
seit 1845

Austausch 8: Zurück von einer erlebnisreichen Woche

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 waren vom 16./17.3. bis 22.3. unterwegs in Montreux (Schweiz) und Gemmenich (Belgien), um ihre im September kennen gelernten Austauschpartner zu besuchen. Es gab ein abwechslungsreiches Programm und schöne gemeinsame Erlebnisse. Dank gilt dafür den Gastfamilien und den Lehrerkollegen vor Ort und selbstverständlich auch den begleitenden Lehrkräften Frau Dr. Claus, Frau Höfle, Frau Gulden, Frau Kugler, Frau Dr. Leinen, Frau Riedel und Frau Steinmetz.

   Austauschprogramm in Belgien

Beispielhaft hier der Bericht über den Aufenthalt in Montreux von zwei Schülerinnen der 8d:

Am Samstagmorgen ist unsere Austauschgruppe ca. 8 Stunden nach Montreux gefahren, wo wir von unseren Austauschfamilien bereits erwartet wurden. Das Wochenende haben wir zusammen mit unseren Gastfamilien verbracht, einige von uns haben das Schloss Chillon besucht, andere wiederum sind Bowlen gegangen oder haben Schwarzlichtminigolf gespielt.

Am Montag haben wir uns erstmals an der Schweizer Schule namens „Collège Montreux Ouest“ getroffen, wo wir herzlich begrüßt wurden. Zuerst haben wir ein paar Spiele gespielt, um einander etwas besser kennen zu lernen. Anschließend haben wir uns daran gemacht, das Programm für den Nachmittag vorzubereiten. Das hieß, dass wir für die Grundschüler deutsche Spiele sowie auch Lieder vorbereitet haben. Zu Mittag wurde in der Kantine der Schule gegessen.

Am Dienstag haben wir uns an einer Bushaltestelle nahe der Schule getroffen, um mit einem Reisebus zu einem Schloss zu fahren, wo wir anschließend eine zweistündige Wanderung unternommen haben. Danach hatten wir die Möglichkeit, entweder das Schloss zu besichtigen oder das Dorf Gruyères zu erkunden. Nach ungefähr einer Stunde sind wir Fondue essen gegangen.
Später sind wir in die Schokoladen Fabrik gegangen und haben dort eine exzellente Führung, inklusive Kostproben, bekommen.

Am Mittwoch haben wir eine Stadtrallye quer durch Montreux gemacht, welche zuvor von unseren Lehrern und Austauschpartnern vorbereitet wurde. Durch diese Stadtrallye konnten wir die Stadt durch Aufgaben und Spiele besser kennen lernen bzw. auch aus eigenem Antrieb selbst erkunden.

Am Donnerstagmorgen haben wir die berühmten Salzmienen in Bex in der Nähe von Montreux erkundet. Nach einer kleinen Zugfahrt ins Innere des Berges , haben wir eine Führung sowie auch einen historischen Einblick bekommen .
Nach die diesem spannenden Einblick in die Salzmienen, haben wir in der Schule nach einem kleinen Lunch den Film ,, Plötzlich Papa „ auf Französisch gesehen .

Am Donnerstag Abend wurde die Woche mit unseren Austauschpartnern mit einem kleinen Ball abgerundet.

Am Freitag sind wir morgens nach Wiesbaden gefahren, auf Grund eines Staus kamen wir verspätet in Wiesbaden an.

Für uns beide war die Woche ein tolles Erlebnis, da wir eine neue Stadt kennengelernt haben sowie auch neue Freunde gefunden haben.

Von Vera und Maily aus der Klasse 8d

 

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.