Gymnasium
seit 1845

Romaustausch 2019

Tag 8.

Besuch der Gedenkstätte Fosse Ardeatine, wo am 24. März 1944 während der Besatzung Italiens durch Nazideutschland 335 Menschen von der SS als Vergeltung für einen Partisanenanschlag ermordet wurden. Das Besondere: Wir werden geführt von Gerardo de Angelis, dessen Vater einer der Opfer dieser Vergeltungsaktion war.

Seine Botschaften:

Der Krieg macht die Guten böse und die Schlechten noch böser. Wir sind nicht Deutsche oder Italiener, wir sind Europäer, wir sind Teil einer Welt. Wir müssen die Freiheit aller verteidigen, indem wir uns daran erinnern, wie schnell wir Freiheit verlieren können.

Eine ergreifende Begegnung.

 

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.