Gymnasium
seit 1845

Tagesfahrt nach Heidelberg gewonnen

Heidelberger Schloss

Vier Schüler der Klasse 9a, Linus Fischer, Niklas Sassin, Johannes Schorling und Adrian Trapp haben in diesem Jahr am größten hessischen Schülerwettbewerb, den die Hessische Landeszentrale für politische Bildung und der Landtag gemeinsam ausrichten, teilgenommen und einen 2. Preis gewonnen. Das Thema des Wettbewerbs lautete „1848-2018 Einigkeit · Recht · Freiheit“. In ihrem Beitrag setzten sie sich mit den Ursachen der Revolution von 1848 auseinander und entwickelten dazu ein Brettspiel, das den bezeichnenden Titel „Das Pulverfass“ trägt. Bereits am 30.04. waren alle Gewinner zu einem Empfang im Landtag eingeladen worden, um die entstandenen Ergebnisse zu präsentieren und die Erfolge der Schülerinnen und Schüler aus ganz Hessen gebührend zu würdigen.

Im Innenhof der Friedrich-Ebert-Gedenkstätte

Der Gewinn der Gutenbergschüler war eine Tagesfahrt nach Heidelberg. Anstatt zum Unterricht fuhren sie am 15.05. zusammen mit Schüler/innen aus drei anderen Schulen in die Stadt am Neckar. Der erste Programmpunkt war ein Besuch der Friedrich-Ebert-Gedenkstätte, die an den ersten Reichspräsidenten der Weimarer Republik erinnert. Nach dem Mittagessen stand bei strahlendem Sonnenschein noch ein Rundgang durch die Heidelberger Altstadt auf der Tagesordnung, bevor die Heimreise angetreten wurde. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmern war der Ausflug eine tolle Erfahrung, bei der man interessante Einblicke in die Geschichte der ersten deutschen Demokratie erhalten konnte.

Informationen zur Preisverleihung und zum Schülerwettbewerb:

https://hessischer-landtag.de/termine/preisverleihung-zum-schülerwettbewerb-20182019

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.