Gymnasium
seit 1845

Entstehung der „Äthiopien-AG”

aethiopienkarteplus2

Äthiopien – einer der ärmsten Staaten der Welt liegt im Nord-Osten Afrikas

Im Frühjahr 1998 fand in der Gutenbergschule eine viel beachtete Ausstellung zum Thema Kinderarbeit in der Dritten Welt unter dem Motto “Kleine Hände – Krumme Rücken” statt. Durch diese Ausstellung angeregt, gründete sich die “Äthiopien-AG” und nahm Kontakt zur Organisation „kinder unserer welt auf, die damals in Äthiopien drei Hilfsprojekte aufgebaut hatte und noch immer betreibt, ein medizinisches Zentrum für Mutter und Kind, ein Ausbildungszentrum für elternlose Mädchen und ein Straßenkinderprojekt. Die zuständige Projektleiterin, Frau Brachmann, damals Mutter einer Schülerin der Gutenbergschule, war bereit, die Arbeit der Gruppe mitzutragen.

Äthiopien-AG 2007

Die Äthiopien-AG 2007

Die Gruppe konzentrierte sich zunächst darauf, verschiedene Aktionen der Schüler zu koordinieren und besonders durch Kuchenverkauf in den Pausen Gelder für das Ausbildungszentrum von „kinder unserer welt“ in Endaselassie zu sammeln und das Projekt selber und die Ziele der Arbeitsgruppe bekannt zu machen. Deshalb wurde es auch bald sowohl der SV, der Gesamtkonferenz und auch dem Elternbeirat vorgestellt.

 

>>>zurück zur ersten Seite

>>>weiter

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.