Gymnasium
seit 1845

Talentfördergruppe Rudern

Rudern an der Gutenbergschule

TFG-Rudern

Die Gutenbergschule bietet für alle Schüler der Klassen 5 und 6 die Sportart Rudern als Talent-Förder-Gruppe (TFG) an. Bei regelmäßiger Teilnahme können die Ruderstunden als zwei Wochenstunden für den Wahlunterricht angerechnet werden.

Die Trainingszeiten sind jeden Dienstag und Mittwoch von 13:45 Uhr bis 15:00 Uhr.

Die Schüler können wahlweise an beiden Trainingszeiten teilnehmen oder an einem der beiden Tage am Training teilnehmen.

Trainiert wir am schwimmenden Bootshaus im Schiersteiner Hafen.

Interessierte Schüler können jederzeit zu einer Schnupperstunde dazukommen. Mitzubringen sind Sportsachen, Trinken und das Interesse an einer neuen Sportart.

 

Anfahrt:

Zu erreichen ist das Bootshaus mit der Linie 8 ab der Scheffelstraße (Richtung Wiesbaden-Biebrich Steinberger Straße). An der nächsten Haltestelle (Schiersteiner Straße) müsst ihr in die Linie 5 (Richtung Wiesbaden-Schierstein Oderstraße ) umsteigen, die direkt zum Schiersteiner Hafen fährt. An der Haltestelle Neckarstraße steigt ihr aus und lauft die Kleinaustraße bis zum Hafen. Auf der anderen Hafenseite seht ihr dann schon das Bootshaus. Die Linie 8 fährt um 13:23 Uhr und um 13:33 Uhr an der Scheffelstraße ab, so dass ihr rechtzeitig beim Hafen seid.

 Oberstufenkurs Rudern

Derzeit wird Rudern auch im Rahmen der Sportkurse der Einführunsphase (E-Klassen) angeboten. Das Training findet ebenfalls im Schiersteiner Hafen statt.  Sollte der Hafen – wie im Winter 2010/2011 – längere Zeit zugefroren sein, findet ein Techniktraining im Ruderbecken der Biebricher Sporthalle statt und ein Konditionstraining in der Halle am 2. Ring.

Geschichte des Schulruderns

Wie die alten Jahrbücher der Wiesbadener Schulen bezeugen, hat das Rudern an der Gutenbergschule  schon eine lange Tradition. Bereits 1949 wurde der Ruderbetrieb am damaligen Schulverband Staatliches Gymnasium und Realgymnasium der Stadt Wiesbaden wieder aufgenommen. Sechs Jahre später, im Schuljahr 1955/56, kam es zur Trennung des Schulverbandes in die Diltheyschule und unsere heutige Gutenbergschule.

Als 1970 der Sportunterricht für die Oberstufe umgestaltet wurde, konnten die Schüler der Gutenbergschule Rudern erstmals als Wahlsportart auswählen. Später wurden auch für die Klassen 9 und 10 Wahlsportkurse eingeführt, so dass auch in diesen Stufen Rudern als Sportkurs belegt werden konnte. Derzeit findet Rudern in der Oberstufe im Rahmen der Sportkurse der E-Klassen statt. Die Ruderausbildung beginnt mittlerweile jedoch schon wesentlich früher. Bereits ab der Jahrgangsstufe 5 können die Gutenbergschüler neben ihrem regulären Sportunterricht an der Talentfördergruppe (TFG) Rudern teilnehmen, um sich dann in den folgenden Jahren bei den jährlich stattfindenden Landesmeisterschaften mit Schülerinnen und Schülern anderer hessischen Schulen zu messen.

Jugend trainiert für Olympia

Neben den Schülern der TFG-Rudern nehmen auch Ruderer des Oberstufenkurses und ehemalige Schüler aus den Ruderkursen an den jährlich stattfindenden Landesmeisterschaften von “Jugend trainiert für Olympia” teilnehmen. Dabei ruderten sich die Gutenbergschüler in den letzten Jahren immer wieder in die Finalläufe und standen bei Siegerehrungen ganz oben auf dem Treppchen.

Medaillengewinner und Finalisten bei Jugend trainiert für Olympia (2004-2011)

Landesentscheid 2011 in Wiesbaden

3. Platz: Philipp Engelmann, Johannes Söhne

(Jungen-Doppelzweier WK I)

Landesentscheid 2010 in Hanau

3. Platz: Jonas Ahrens, Philipp Engelmann

(Jungen-Doppelzweier WK II)

Landesentscheid 2008 in Wiesbaden

4. Platz: Jonas Ahrens, Philipp Engelmann, Viktor Ferdinand, Christopher Orth, Johannes Söhne

(Jungen-Doppelvierer m.St. WK II)

Landesentscheid 2006 in Kassel

1. Platz: Jonas Ahrens, Saskia Brüggemann, Jon Bucka, Léonie Glaz, Eva Sommer

(Mixed-Gruppenfahren WK III:)

1. Platz: Saskia Brüggemann, Léonie Glaz

(Mädchen-Doppelzweier WK III)

Landesentscheid 2005 in Hanau

2. Platz: Lucian Knappe, Nils Hilger

(Jungen-Doppelzweier LG WK III)

5. Platz: Saskia Brüggemann, Anna Heger, Leonie Glaz, Caroline v.d. Wolf, Eva Sommer

(Mädchen-Doppelvierer m.St. WK III)

Landesentscheid 2004 in Wiesbaden

1. Platz: Iris Mildenberger, Miriam Höner

(Mädchen 2x WK II)

2. Platz: Lara Jelting, Saskia Brüggemann

(Mädchen 2x Lg WK III)

Florian Schäfer

Noch keine Kommentare

Kommentare sind geschlossen.