Gymnasium
seit 1845

Talentfördergruppe Tennis

  Talentfördergruppe Tennis

“Schwerpunktsportart Tennis in der Schule”

GUTENBERGSCHULE WIESBADEN 



Schultennisprojekt Wiesbaden

Seit Oktober 1999 existiert im Schulkreis Wiesbaden das Projekt “Schwerpunktsportart Tennis in der Schule”. Initiator des Projekts sind der Hessische Tennis-Verband e.V. und das Hessische Kultusministerium. Rund 2 Jahre nach dem erfolgreich gestarteten Fußball-Pilotprojekt sind seitdem auch im Tennissport die Weichen gestellt. Weitere Kooperationspartner sind der Tennisbezirk Wiesbaden, die Wiesbadener Tennisvereine, das staatliche Schulamt sowie die beteiligten Schulen im Raum Wiesbaden.

Ziele:

  • Förderung des Leistungssports bei angemessener Unterstützung und Betreuung für die im Schulprojekt trainierenden Jugendlichen
  • Leistungsorientierter Schulsport
  • Ergänzendes Fördertraining des Hessischen Tennis-Verbandes und seiner Vereine
  • Sportliche Förderung unabhängig vom sozialen Umfeld

  IMG_2655

Das Projekt:

Im Rahmen des Schulprojektes Tennis werden besonders talentierte Kinder und Jugendliche im Raum Wiesbaden verstärkt gefördert. Neben dem Tennistraining gehören Konditionstraining, Hausaufgabenbetreuung, sportärztliche Betreuung sowie das gemeinsame Mittagessen zum Programm. Je nach Leistungsniveau wird die Betreuung an 1-2 Nachmittagen angeboten. Zusätzlich zum Tennistraining im Rahmen des Schulprojektes werden die Kinder entsprechend ihrer Leistung im Kreis- oder Bezirkskader integriert.

Ort:

Die Durchführung des Pilotprojektes hat die Gutenbergschule Wiesbaden übernommen. Als Schulsportzentrum werden hier alle Voraussetzungen erfüllt. Die Trainingsorte werden jeweils bekannt gegeben und im Raum Wiesbaden sein.

Altersbereich:

Das Auswahlverfahren des Schulprojektes beginnt bei den 8-9-Jährigen. Das Ende der Förderung wird bei den 12-13-Jährigen liegen. Danach obliegt die weitere Förderung dem Tenniskreis Wiesbaden, dem Tennisbezirk Wiesbaden sowie dem Hessischen Tennis-Verband.

Größe der Gruppe:

Die Gruppengröße ist nicht fest definiert, wird aber insgesamt 24 Kinder nicht überschreiten. Die Gruppengröße pro Trainingstag liegt bei 6 bis max. 8 Kindern

Teilnahmeberechtigung:

Teilnahmeberechtigt sind grundsätzlich alle Kinder, die im Raum Wiesbaden zur Schule gehen und sich durch ihre Leistung für das Schultennisprojekt qualifiziert haben. Zur besseren Förderung und Koordinierung des Trainings wird aus organisatorischen Gründen die Gutenbergschule Wiesbaden empfohlen. Für die Teilnehmer der verschiedenen Förderprojekte (z. B. Tennis, Basketball, Leichtathletik, Rudern, Judo, Volleyball, Fußball etc.) gibt es eine spezielle Sportklasse, welche zum einen eine zusätzliche Sportstunde im Rahmen der Schulzeit erhält, zum anderen eine bessere Koordinierung von sportlichen und schulischen Belangen (wie z.B. Lehrgänge, Wettkämpfe, Projektzeiten) ermöglicht.
Sollte der Besuch der Gutenbergschule nicht möglich sein, so ist eine Teilnahme am Schultennisprojekt trotzdem möglich.

 

  IMG_2645

Kosten:

Die Kosten werden vom Hessischen Kultusministerium, dem Hessischen Tennis Verband und dem Tennisbezirk Wiesbaden getragen. Für die Teilnehmer entstehen nur Kosten für das gemeinsame Mittagessen, welches zum Sonderpreis angeboten wird. Weitere Aktivitäten wie z. B. Turniere, Trainingscamps etc. werden vom Projektleiter geplant und in Abstimmung mit den Eltern finanziert.

Tagesablauf:

13:15 Uhr
Schulschluss
13:30 – 13:45 Uhr
gemeinsames Mittagessen
13:45 – 14:45 Uhr
Hausaufgaben mit Betreuung
14:45 – 16:30 Uhr
Tennistraining, Konditionstraining, Theorie
16:30 – 16:45 Uhr
Duschen/ Umziehen
16:45 Uhr
Ende

Leitung: Christina Wolf (Lehrer-Trainerin Tennis)

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.