Gymnasium
seit 1845

Projektwoche

An der Gutenbergschule wird alle zwei Jahre eine Projektwoche durchgeführt (Beschluss der Schulkonferenz).

Für die Durchführung von Projektwochen an der Gutenbergschule sprechen folgende Argumente:

  • Beschäftigung mit Inhalten/Themen, für die während des normalen Unterrichtsbetriebs keine Zeit bleibt,
  • Verfolgung von Lernzielen, wie z.B. fachübergreifendes und fächerverbindendes Lernen, Selbstständigkeit, Teamarbeit,
  • Erprobung von Arbeitsformen und Methoden in kleinen Gruppen.

Während dieser Woche finden ca. 80 Projekte statt, die von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und den Eltern angeboten und verantwortet werden. Die Lehrkraft, die das Projekt begleitet, ist für die inhaltliche Gestaltung mitverantwortlich.

Es muss gewährleistet sein, dass die Unterrichtszeit während der Projektwoche sinnvoll ausgefüllt werden kann.

Außerdem soll zur Präsentation eine Dokumentation der Projektarbeit vorgelegt werden.

Zur Vorbereitung der Projektwoche bildet sich eine Arbeitsgruppe, die sowohl aus Kolleginnen und Kollegen als auch aus Schülerinnen und Schülern bzw. Eltern besteht. Diese Gruppe ist für das Projektangebot und die Organisation der Projektwoche verantwortlich.

Die Gesamtkonferenz beschließt ein Rahmenthema, unter dem die Projektwoche stattfindet. Die angebotenen Projekte sollten folgende Kriterien erfüllen:

  • Bezug zum Rahmenthema,
  • Ermöglichung selbstständigen Arbeitens der Schülerinnen und Schüler,
  • Förderung der Gruppenarbeit und damit die Teamfähigkeit der Schülerinnen und Schüler,
  • Förderung fachlicher Vertiefung,
  • Förderung fächerübergreifenden und vernetzenden Denkens,
  • Orientierung in der außerschulischen Welt.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mindestens vier Stunden pro Tag in ihrer Projektgruppe.

Die Projektarbeit wird dokumentiert.

Die Ergebnisse der einzelnen Projekte werden der Schulgemeinde in geeigneter Form (z. B. Ausstellungen, Vorführungen, Demonstrationen usw.) zum Abschluss der Woche präsentiert.

Der Präsentationstermin wird so gelegt, dass die Eltern Gelegenheit haben daran teilzunehmen (z. B. Freitagnachmittag).

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.