Gymnasium
seit 1845

GBS-Judo-Mädchen 7. in Berlin

Beim Bundesentscheid (Herbstfinale) im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia 2016 in Berlin erreichten die weiblichen Judoka der Gutenbergschule in der Wettkampfklasse III einen hervorragenden 7. Platz:

dsc00737Das GBS-Team kurz nach der Ankunft im Berliner Hauptbahnhof

Sonntagabend ging es dann zum Empfang mit köstlichem Buffet in die Hessische Landesvertretung.

Montag der erste Wettkampftag:

dsc00776Eine konzentrierte GBS-Mannschaft auf der Matte

In der Vorrunde sicherten sich die GBS-Mädchen durch Siege gegen die Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg aus Bayern (4:1) und die Stadtteilschule Hamburg (3:2) sowie eine Niederlage gegen die Sportschule Frankfurt/Oder aus Brandenburg (1:3) den Einzug ins A-Finale (die besten 8 von 14 vertretenen Bundesländern).

Montagabend standen „Geschichte“ und „PoWi“ auf dem Programm:

dsc00774Besuch von Dachterrasse und Kuppel des Reichstagsgebäudes

Dienstag der zweite Wettkampftag:

Mit Niederlagen gegen das Sportgymnasium Jena aus Thüringen (2:3) und gegen das Gymnasium Rheindalen Mönchengladbach aus Nordrhein-Westfalen (2:3) lief es nicht ganz so „rund“.

Mitwoch der dritte Wettkampftag um Platz 7:

dsc00777Eine „runde Sache“

Diese letzte Begegnung gegen das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern aus Rheinland-Pfalz konnten die GBS-Mädchen klar für sich entscheiden (4:1).

Fazit: Die Plätze 1 bis 5 belegten Sportgymnasien aus den neuen Bundesländern, dann Nordrhein-Westfalen auf Rang 6 und mit einem hervoragenden 7. Platz die Gutenbergschule Wiesbaden mit Isabella Pflug (8c), Kira Thul (7b), Liana Yedgarian (6s), Amalia von Wedel (7d), Merit Petersen (9s), Shirin Moukayed (7b) und Leonie Rüenauver (9s)!!!

Mitwochabend: Abschlussparty in der Max-Schmeling-Halle, gemeinsam mit ca. 4.000 Schülern und Schülerinnen!

Berlin war eine „runde Sache“.

Anne Philippi (Sportlehrerin) und Clemens Termer (Lehrer-Trainer Judo)

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.