Gymnasium
seit 1845

Leonardo-Wettbewerb

Gutenbergschule meets Leonardo Award – eine Erfolgsgeschichte

 „Space Scraper“ (2019), „B3DP – 3D Drucker sind nicht immer klein“ (2017), „Materie auf der Spur“ (2015), „Finder“, „GBS-Kioskprojekt“ und „Schizophrener Tod“ (2013) lauten die siegreichen Projekte der letzten Jahre des Leonardo Schul-Awards. Es gesellen sich unzählige weitere erfolgreiche und spannende Projekte mit großem Zukunftspotenzial zu den genannten siegreichen Projekten der letzten Jahre.

 

Warum „Leonardo“?

Leonardo da Vinci war ein Multitalent. Ein genialer Künstler, Naturforscher, Architekt und Techniker. Er hat Unvergleichliches erreicht. Das berühmteste Bild der Welt, die „Mona Lisa“, stammt von ihm, aber auch die Entwicklung des Fallschirms geht auf ihn zurück! Er hat vieles geschaffen, was die Welt verändert hat. Das können die Wiesbadener Schülerinnen und Schüler in ihrer Vielfalt und mit ihrem Potenzial auch, dachte sich die Wiesbadener Stiftung und rief 2005 den Leonardo Award ins Leben!

 

Was hat es mit dem Leonardo Schul-Award auf sich?

Seit 2005 nahmen alle zwei Jahre bisher 8650 Schülerinnen und Schüler mit 798 Projekten am Leonardo Schul-Award teil. Die GBS ist aktuell die erfolgreichste Schule des Wettbewerbes mit insgesamt 45 erfolgreich eingereichten Projekten allein seit 2013. In jedem Jahr errangen GBS-Schülerinnen und Schüler mit ihren Projekten den 1. Platz in einer Kategorie, konnten die Leonardo-Statue in die Luft strecken und belegten mit weiteren Projekten Plätze auf dem Podium. Im Jahre 2017 zeichnete die Wiesbadener Stiftung die GBS auch mit dem Lehrerpreis des Leonardo Awards aus. Andreas Meier erhielt die besondere Auszeichnung und den Ehrenleonardo für sein langjähriges und vielfältiges Engagement. Immer wieder ist eine Vielzahl seiner von ihm unterstützten Projekte erfolgreich.

 

Die Wiesbadener Stiftung bietet folgende Themenbereiche und Kategorien an, in denen die Schülerinnen und Schüler Projekte entwickeln können:

 

Auf der Bühne Gesundheit Kreative Medien M.I.N.T. Visionen für Wiesbaden
Theater Gesunde Zukunft Filme Naturwissenschaften Integration
Musik Sport & Ernährung Design & Gestaltung Technologie Stadt-Ideen
      Mathematik & Informatik Soziales & Inklusion

 

Gefragt sind also immer engagierte, kreative und teamfähige GBS-Schülerinnen und GBS-Schüler ab Klasse 7, die das Interesse besitzen über den regulären Unterricht hinaus, unterstützt durch eine Lehrkraft als Ansprechpartner, Projekte zu entwerfen und zu verwirklichen.

 

In den übergeordneten fünf Themenfeldern und den dazugehörigen 12 Kategorien werden insgesamt 12 „Leonardos“ nach einem Juryurteil für die jeweils besten Projekte der entsprechenden Kategorie vergeben. Die besten fünf Projekte einer Kategorie werden im Rahmen der festlichen Gala-Preisverleihung im Staatstheater in Wiesbaden eingeladen und die besten Projektteams sowie deren Schule mit einem Leonardo-Award und einem Preisgeld von 2000€ ausgezeichnet. Darüber hinaus erhalten alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, die ein fertiges Projekt einreichen, die Leonardo-Card. Sie ermöglicht ein ganzes Jahr lang den Eintritt ins Staatstheater Wiesbaden, in die Kinos, Bäder und Freizeiteinrichtungen der Landeshauptstadt, sowie den Besuch von Heimspielen der Bundesliga-Mannschaften des VC Wiesbaden und des SV Wehen-Wiesbaden zum halben Preis.

 

Die Gutenbergschule versteht ihr Engagement bei diesem Schulwettbewerb als Chance über den regulären Unterricht hinaus, Inhalte und Ideen mit Motivation und Eigeninitiative zu verknüpfen und unseren Schülerinnen und Schülern neue Erfahrungen und Formen des Engagements zu ermöglichen.

 

Wir freuen uns auf viele weitere spannende und interessante Projekte in den nächsten Jahren und würdigen vor allem das Engagement unserer GBS-Schülerinnen und GBS-Schüler.

 

Frederic Bentz

Leonardo-Beauftragter

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.